Diese Seite drucken

Seit mehr als 125 Jahren gehören YAMAHA-Musikinstrumente zu den besten auf dem Erdball, was nicht zuletzt daran liegt, dass ein überragender Klang seit jeher die größte Triebkraft hinter allen Bemühungen der japanischen Firma ist. Yamaha ist auch heute noch beständig auf der Suche nach neuen Wegen, um neben einer beispiellosen Fertigungsqualität das bestmögliche Hörerlebnis immer wieder überbieten zu können, wobei es keine Rolle spielt, ob es um die Herstellung von Instrumenten, die Entwicklung von State-Of-The-Art-Audiotechnologie oder das Sound- und Akustikdesign in Konzerthallen und Theatern geht.

Yamahas "Active Field Control" (deutsch: Aktive Schallfeld-Steuerung) erschien erstmals 1985 am Markt und dient dem Akustikdesign, das heißt, es kann die architektonisch bedingte Akustik eines Raumes auf technischem Wege verändert und verbessert werden. Zum Einsatz kommt die Technologie erfolgreich in zahlreichen Kirchen, Theatern oder Konzerthallen, wobei der natürliche Klangcharakter des jeweiligen Raumes stets erhalten bleibt.

AFC3 steht für die nunmehr dritte Generation des innovativen AFC-Systems von Yamaha, einer der renommiertesten Marken in der Audiobranche überhaupt.

Da der Druck auf Veranstaltungseinrichtungen in den letzten Jahren stetig zugenommen hat, "mehrgleisig" zu fahren, also für eine immer größere Anzahl verschiedenartiger Veranstaltungstypen geeignet zu sein, empfiehlt sich AFC3 als preisgünstige Alternative zu in der Regel aufwändigen und kostspieligen baulichen Maßnahmen, um die Raumakustik zu verbessern. Als wirklich skalierbares Lösungskonzept kann AFC3 in allem möglichen verschiedenen Sälen installiert werden, etwa, um klassische Konzerte ohne zusätzliche PA-Unterstützung in einer sehr großen Halle zu erlauben, um Orgelsound in einer kleinen Kirche abzustimmen oder um Fangesänge im Stadion zu betonen. Mit AF3 kann der Nachhall eines Veranstaltungsortes über einen Knopfdruck verändert werden, um das akustische Umfeld perfekt für die jeweilige Vorstellung zu optimieren. AFC3-Technologie bietet Künstlern wie Zuschauern ein Klangerlebnis von einzigartiger Qualität.
Yamahas AFC3-Systeme sind derzeit in mehr als 80 Einrichtungen in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Japan installiert. Mit der Markteinführung von AFC3 werden Veranstaltungsorte weltweit und jedweder Couleur Zugang zum besten derzeit erhältlichen DSP-System für die Aufbereitung von Raumklang bekommen.

Was ist AFC?

Bei der "Active Field Control"-Technologie handelt es sich um ein besonderes Nachhalloptimierungssystem, das tatsächlich in der Lage ist, den eigentlichen, baulich bedingten Raumklang anzureichern und den Nachhall zu modellieren, ohne dass die natürliche akustische "Signatur" des Raumes in Mitleidenschaft gezogen wird. Yamahas herausragende DSP-Technologie ermöglicht es, ein solches System mit nur wenigen Geräten umzusetzen.

AFC adjusts acoustical conditions by using an acoustical feedback system which makes AFC different from, and superior to, other techniques that are based on the use of digital reverbs to simulate room characteristics.

Zuruck nach oben

Installation case

Yamaha Active Field Control System Enhances Artist Salon

Installation case

Yamaha Hosts Demonstration Evening at First European AFC3 Installation